Besuche wieder möglich – mit speziellen Regeln

Bitte vorher anmelden!

Liebe Angehörige, Freunde und Betreuer unserer Bewohnerinnen und Bewohner,
Das generelle Besuchsverbot für Senioreneinrichtungen in Thüringen wurde zum 13.05.2020 aufgehoben und durch eine spezielle Besucherregelung ersetzt.

Dies begrüßen wir alle sehr und freuen uns für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, wieder Besuche empfangen zu können. Diese Besuche unterliegen allerdings bestimmten Voraussetzungen. Darunter fallen z.B. feste Besuchszeiten, sowie eine feste Besucheranzahl von einer Person pro Bewohner und Tag. Ebenso ist das Tragen einer Mund-Nasenschutz-Maske verpflichtend sowie die Einhaltung von Abstandsregeln. Stattfinden wird der Besuch in der Regel in einem Besucherraum, der speziellen Anforderungen genügt. Eine freie Bewegung innerhalb unserer Hausgemeinschaften ist auch mit der neuen Besucherregelung generell nicht möglich. Es gilt weiterhin auch die Auflagen und Regelungen der Median Klinik zu beachten, weshalb ein Zu-, und Ausgang über den Haupteingang nicht zulässig ist. Treffpunkt für Besucher ist die Treppe vor dem Gebäude, zwischen dem Wirtschaftshof und dem Haupteingang.

Um all diesen Voraussetzungen gerecht zu werden, ist daher notwendig, einen Besuchstermin zu vereinbaren. Dazu wenden Sie sich bitte telefonisch an unsere Beschäftigten, unter
036458/38 13 66. Unsere Haus- und Pflegedienstleitung stehen Ihnen ebenfalls gerne für weiterführende Informationen zur neuen Besucherregelung zur Verfügung.

Wir bitten Sie, von Spontanbesuchen abzusehen, damit wir ausreichend Vorkehrungen treffen können und unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie unsere Mitarbeiter weiterhin bestmöglich schützen können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.


Wir stellen ein!

Sie können derzeit wegen der Corona-Krise nicht arbeiten und suchen eine Arbeitsstelle zur Überbrückung? Wir verstärken unser Team, um die Versorgung unserer Bewohnerinnen und Bewohner in jedem Fall sicherzustellen. Dazu suchen wir zusätzliche Hilfskräfte (m/w/d). Erfahrung in der Pflege ist hilfreich, aber nicht erforderlich. Als stationäre Pflegeeinrichtung erwarten wir Bereitschaft zu Schichtarbeit auch an Wochenenden, Feiertagen und in der Nacht. Alle zusätzlichen Stellen sind zunächst auf einige Monate befristet. Sie können in Voll- oder Teilzeit ausgeübt werden. Eine gleichzeitige Tätigkeit an einer anderen Arbeitsstelle (Nebenjob) ist aus Infektionsschutzgründen leider nicht möglich.

Wenn Sie uns unterstützen möchten, senden Sie uns gerne Ihre Bewerbung an jobs@projectcare.de oder sprechen Sie unseren Hausleiter Herrn Nitschke unter
Tel. 03 64 58 / 38 13 66 an.


Kooperation mit ambulantem Hospizdienst

Wir haben zur Betreuung unserer Bewohner eine Kooperation mit dem ambulanten Hospizdienst des TWSD Weimar abgeschlossen.

Schwerstkranke sollen bis zuletzt lebenswert leben können, in vertrauter Umgebung, mit vertrauten Menschen und ohne große Schmerzen. Dazu bietet der Hospizdienst palliative Beratung, mit dem Ziel, eine ganzheitliche Betreuung zu erreichen und Schmerzen und andere Symptome zur Verbesserung der Lebenqualität zu lindern. Zudem bieten ausgebildete ehrenamtliche Mitarbeiter des Hospizdiensts Zeit für Gespräche, kommen zum Zuhören, zum Dasein und begleiten und entlasten Angehörige.

Wir freuen uns, dass wir mit diesem Angebot die wichtige Palliativ-Versorgung für unsere Bewohner und deren Angehörige ausbauen können.


Note 1 vom MDK

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) hat im Februar 2018 unser Haus geprüft und als Note eine 1,1 vergeben. Damit haben wir unser gutes Ergebnis aus dem Vorjahr bestätigt.

Die Qualität der Leistungen ist in der Pflege besonders wichtig, denn unsere Bewohner sind auf Unterstützung und Hilfe angewiesen. Der MDK überprüft deshalb Pflegeeinrichtungen einmal pro Jahr und vergibt anschließend eine Note.

Tobias Nitschke, der Hausleiter, freut sich sehr über dieses Ergebnis und lobt auch die Atmosphäre, die die Mitarbeiter schaffen. „Der Zusammenhalt in unserem Team hat es möglich gemacht, auch unter besonders anstrengenden Umständen unsere hohe Qualität zu halten. Wir haben im letzten Jahr neben der alltäglichen und fordernden Arbeit auch viele strukturelle Verbesserungen hinter uns gebracht. Wir haben das Pflegestärkungsgesetz II umgesetzt, ein neues EDV-Programm eingeführt und wir haben die Dokumentation vereinfacht. Danke an alle Mitarbeiter, die durch ihr engagiertes Handeln dafür gesorgt haben, dass wir ein solch gutes Ergebnis erzielen konnten!“


10 Jahre Cordian Pflegeresidenz mit großem Sommerfest gefeiert

Zehn Jahre gibt es jetzt die Cordian Pflegeresidenz in Bad Berka. Am 4. August 2017 haben wir das zum Anlass genommen, das zehnjährige Jubiläum mit einem großen Sommerfest zusammen mit unseren Bewohnern und vielen Gästen zu feiern.

Unserer Einladung wurde zahlreich gefolgt: Insgesamt haben wir 125 Gäste gezählt, die fröhlich beisammen saßen, die Gemeinschaft genossen und es sich bei Speis und Trank gut gehen ließen. Am Rande des schönen Kurparks hatten wir Zelte aufgebaut und alles festlich geschmückt. Herbert Marr sorgte den gesamten Nachmittag für musikalische Unterhaltung. Herr Marr ist sehr beliebt bei unseren Bewohnern, immer wieder wünschen sie sich, dass er wieder einmal auftritt. Abendessen gab es diesmal von Nico Jung, Caterer aus der Region. Er servierte ein hervorragendes Schwein und Pute am Spieß, sowie eine Reihe an hausgemachten Salaten und Sauerkraut. Es gab ausschließlich lobende Worte zum Essen, es war hervorragend.

Einige unserer Mitarbeiter zeigten in einem tollen Sketch verschiedene Möglichkeiten für Sparmaßnahmen im Altersheim. Das gab ein großes Hallo und sorgte für gute Stimmung und viele Lacher.

Wie bei jedem Jubiläum wurden auch bei uns Auszeichnungen vergeben. Der Bürgermeister von Bad Berka, Herr Dr. Schaedel, dankte allen Mitarbeitern für die langjährige gute Pflege im Ort und überreichte unserem Geschäftsführer Herrn Dr. Wilbers eine Urkunde. Wir hatten auch die Möglichkeit, unsere Wertschätzung für langjährige Treue kundzutun. Unser Hausleiter Tobias Nitschke als Mitarbeiter der ersten Stunde und unsere Pflegedienstleiterin Susanne Nagel nahmen Urkunden und herzlichen Dank von Herrn Dr. Wilbers zum zehnjährigen Betriebsjubiläum entgegen. Beide Jubilare durften dann gemeinsam die Jubiläumstorte anschneiden.

Vielen Dank an unsere Kooperationspartner und die zahlreichen Unterstützer: Blumen Michael aus Bad Berka sorgte für sommerliche Blumenfülle. Der THA Fachhandel Wüllersleben stellte uns Bierzeltgarnituren zur Verfügung. Die Mitarbeiter der Median Klinik halfen, wo sie konnten, vor allem die Haustechniker der Median Klinik, der Küchenchef und Frau Holland vom Housekeeping. Elkes Backstübchen lieferte Kuchen und Jubiläumstorte, der Bauhof der Stadt Bad Berka half beim Rasenmähen. Und ohne die Hilfe unserer vielen fleißigen und gut organisierten Mitarbeiter sowie deren Partner und Partnerinnen hätten wir unser Jubiläum nicht so schön feiern können.

Die Jubiläumstorte Wir haben im schönen Grünen gefeiert. Das Wetter machte auch mit. Die Jubilare haben die Ehre, die Torte anschneiden zu dürfen. Herr Dr. Wilbers (links) mit der Urkunde der Stadt Bad Berka, die von Bürgermeister Dr. Schaedel (rechts) überreicht wurde. Der Sketch unserer Mitarbeiter zeigt, wie es bei uns nicht zugeht.Allen hat es gut gefallen.